• News

200 Millionen höherer Gewinn

Die rigiden Sparmassnahmen wirken: Der Kanton Bern schreibt fürs vergangene Jahr ein Plus von 212 Millionen Franken.

Der Kanton Bern hat im Rechnungsjahr 2014 einen satten Gewinn geschrieben. Statt des budgetierten Ertragsüberschusses von 11 Millionen Franken resultierte ein Plus von 212 Millionen Franken.

Die grossen Sparanstrengungen der vergangenen Jahre zeigten Wirkung: Damit erklärt sich die Kantonsregierung die Senkung des Aufwands von 10,25 Milliarden Franken im Jahr 2013 auf 10,07 Milliarden im vergangenen Jahr. Dass die Steuereinnahmen - vor allem bei Firmen - höher ausfielen, führt die Regierung auf die positive Konjunktur zurück.

Reaktionen gab es auch bereits von der SP Kanton Bern. Die Partei will ebenfalls einen Fonds gründen. Allerdings soll dieser der Finanzierung von Infrastrukturgrossprojekten dienen. Zudem fordert sie, dass der Kanton nun mehr Geld für Prämienverbilligungen, die familienergänzende Kinderbetreuung und das Personal einsetzt.