• News

Überraschende Schliessung des Jugendheim Prêles

Von der Schliessung sind rund 90 Mitarbeitende betroffen. Der BSPV bedauert den Entscheid zur Schliessung ausserordentlich und hat dies anlässlich der Orientierung der Mitarbeitenden zum Ausdruck gebracht. Der Stellenverlust ist für die betroffenen Mitarbeitenden und natürlich auch für die Region sehr hart.

Regierungsrat Hans-Jürg Käser hat ausdrücklich betont, dass der Stellenabbau sozialverträglich erfolgen soll. Wenn möglich sollten die Mitarbeitenden in der Kantonsverwaltung weiterbeschäftigt werden. Der BSPV wird den Prozess begleiten und seinen Mitgliedern beratend zur Seite stehen.

BSPV-Geschäftsführer Daniel Wyrsch bedauert den Entscheid. Dieser sei für die betroffenen Mitarbeitenden und für die Region sehr hart. «Anstelle eines Sozialplans regelt die kantonale Personalgesetzgebung solche unverschuldeten Kündigungen vollumfänglich», schreibt der Verband in einer Mitteilung. Er zeigt sich zudem zuversichtlich, dass das Personalamt den Betroffenen andere Stellen beim Kanton anbietet oder andere individuelle Lösungen anstrebt. «Entsprechende Bemühungen sind bereits spürbar.» Ferner bestehe die Hoffnung, dass es in Prêles Nachfolgenutzungen geben könnte.

Mehr Infos hier: