Die Abgeordnetenversammlung

Die Abgeordnetenversammlung ist das oberste Organ des BSPV.

Sie versammelt sich ordentlicherweise einmal jährlich, ausserordentlicherweise durch Beschluss des Zentralvorstands. Die Einberufung der Abgeordnetenversammlung erfolgt durch die Geschäftsleitung.

Jede Sektion bis zu 60 Mitglieder hat Anrecht auf 1 Abgeordnete/n. Je 60 weitere Mitglieder oder ein Bruchteil von mindestens 30 geben Anrecht für 1 weitere Abgeordnete/n. Die Sektionen melden die Namen ihrer Abgeordneten der Geschäftsstelle.

Nebst den Abgeordneten sind ebenfalls stimmberechtigt: die Ehrenmitglieder sowie die Mitglieder des Zentralvorstands und des Büros der Abgeordnetenversammlung.

Die Abgeordnetenversammlung ist zuständig für:

  • die Wahl des Büros der Abgeordnetenversammlung, der Verbandspräsidentin, des Geschäftsführers, der Verbandskassierin und der Rechnungsrevisoren
  • die Genehmigung der Verbands- und Sonderrechnungen
  • die Abnahme des Jahresberichts der Geschäftsleitung
  • die Genehmigung des Finanzplanes und Festsetzung der Beiträge
  • die Behandlung von Anträgen des Zentralvorstands, der Sektionen und Einzelmitglieder
  • die Aufnahme und den Ausschluss von Sektionen
  • den Erlass von Reglementen
  • die Revision der Statuten

Die Abgeordnetenversammlung ist für sämtliche Verbandsmitglieder öffentlich.